Grüne Bohnen

Grüne Bohnen

Grüne Bohnen enthalten nicht nur Eiweiß, sondern auch Ballast- und Mineralstoffe. Vorsicht: Nicht roh essen!

Bohnen enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, allen voran pflanzliches Eiweiß. Zudem liefern sie Ballaststoffe. Daneben enthalten sie Vitamine wie Vitamin B2, Vitamin B6 und Beta-Carotin, das der Körper in Vitamin A umwandeln kann. Auch Mineralstoffen kommen in Bohnen vor – unter anderem Kalium, Kalzium und Magnesium.

Roh darf man Grüne Bohnen nicht verzehren: Im Rohzustand enthalten sie Lektine wie das Protein Phasin, das schädlich ist. Beim Kochen werden diese Stoffe jedoch zerstört, sodass man das Gemüse genießen kann. Hülsenfrüchte wie Bohnen enthalten auch relativ viele Purine, weshalb Menschen, die unter Gicht leiden, besser auf sie verzichten sollten.

Category:

Beschreibung

Herkunftsland:

Deutschland

 

Verfügbarkeit:

Mai bis Juli

 

Lagerung:

am besten schnell verzehren
gekühlt 1-2 Tage im Gemüsefach des Kühlschranks haltbar (am besten vorher kurz blanchieren)
Alternativ in Gefriertruhe (putzen, waschen, 3-5 Minuten blanchieren, abschrecken)

 

Tipps zur Zubereitung:

Nie roh essen

Bohnen im Ganzen waschen und die Enden entfernen. Bei größeren Bohnen sollten die Fäden entfernt werden.

Bohnen müssen auf jeden Fall gekocht werden. Damit sie schön knackig bleiben, nach dem Kochen mit kaltem Wasser abschrecken. Als Beilage passen sie zum Beispiel zu Lamm- oder Fleischgerichten oder in frischen Sommergemüse-Eintöpfen.

Zusätzliche Informationen

Energie

33 kcal

Fett gesamt

Spuren

Kohlenhydrate gesamt

5 g

Natrium (Na)

2 mg

Kalium (K)

225 mg

Calcium (Ca)

65 mg

Magnesium (Mg)

25 mg

Phosphat (P)

35 mg

Eisen (Fe)

0,7 mg

Zink (Zn)

0,3 mg

Beta-Carotin

320 µg

Vitamin E

0,1 mg

Vitamin B1

0,08 mg

Vitamin B2

0,11 mg

Vitamin B6

0,26 mg

Folsäure

55 µg

Vitamin C

20 mg

RSS
Follow by Email
Twitter
Pinterest
Whatsapp
LinkedIn